Pferdegesundheit

Die Gesundheit des Pferdes

Als Pferdebesitzer ist man ständig um die Gesundheit seines Tieres besorgt, die von einer scheinbar endlosen Liste an Faktoren abzuhängen scheint. Schlechte Haltungsbedingungen im Stall bzw. in der Box oder auf der Weide können ebenso zu den Ursachen gezählt werden wie mangelnde oder falsche Fütterung und unzureichende Hygienebedingungen. All diese Faktoren können zu einer Schwächung des Immunsystems des Pferdes führen und machen es anfälliger für Krankheitserreger, Parasiten oder Allergien.

Aber was braucht eigentlich mein Pferd, um gesund zu sein:

  • Ausgewogene Fütterung mit qualitativ hochwertigem Futter
  • Ausreichend Bewegung
  • Abgestimmter Ausbildungs- und Trainingsplan
  • Sauberer, gut gelüfteter und hygienischer Stall
  • Vorsorgeuntersuchungen durch den Tierarzt
  • Sensibilität auf erste Krankheitsanzeichen beim Besitzer

Ausgewogene Ernährung

Das wichtigste ist daher – wie auch beim Menschen – dafür zu sorgen, dass die Widerstandskräfte des Tieres gestärkt werden. Die Basis dazu legt eine ausgewogene und gesunde Fütterung, mit qualitativ hochwertigen Futtersorten, sei es nun Heu, Kraftfutter, Saftfutter oder Zusatzfuttermittel. Die Zufütterung von bestimmten Kräutern kann nicht nur im Krankheitsfall helfen, die körpereigene Abwehr zu stärken, damit es gar nicht erst zu Infektionen oder anderen Krankheiten kommt.

Schauen Sie hierzu auch unter „REICO“, wo wir Ihnen den Einsatz von speziellen Kräuterkomplexen für die verschiedenen Probleme Ihre Pferdes vorstellen.

Haltung und Pflege

Ein weiterer wichtiger Punkt sind die Bedingungen, unter denen ein Pferd gehalten wird. Hält es sich überwiegend in einer Box oder im Freien auf? Erhält es ausreichend Bewegung? Wie oft wird ausgemistet, wie oft wird gefüttert, ist der Stall ausreichend belüftet, wie oft wird das Tier zur Vorsorge untersucht? Befindet sich das Tier viel unter freiem Himmel, wo es Wind und Wetter ausgesetzt ist, benötigt es stärkere Abwehrkräfte, als im warmen Stall. Allerdings kann sich auch die ständige Haltung in der Box ohne Anreize von außen negativ auf Immunsystem auswirken.

Wird das Pferd jedoch ausreichend gefordert, darauf geachtet, dass es nur qualitativ hochwertiges Futter bekommt und der Stall sauber gehalten, ist der Grundstein für ein gesundes Pferd und ein langes Leben schon einmal gelegt. Jährliche Vorsorgeuntersuchungen durch den Tierarzt, regelmäßiges Entwurmen und das genaue Beobachten des Tieres, ob es Symptome einer Krankheit aufweist, tragen weiter zur Pferdegesundheit bei.

Auch der Trainingsplan und die Ausbildung des Tieres spielen eine große Rolle in der Pferdegesundheit. Je nachdem, ob Sie Ihr Pferd als Freizeit- oder Sportpferd halten, ist das Tier mit ganz anderen Aufgaben, Herausforderungen und Belastungen konfrontiert, auf die in der Ernährung und Haltung eingegangen werden muss.

Wir von Equilogistik unterstützen Sie gerne bei der anspruchsvollen Aufgabe, Ihr Pferd lange gesund und wohlauf zu halten und lotsen sie mit Hilfe unseres umfassenden Netzwerks an Experten durch den Dschungel der Pferdeexperten für die Bereiche Pferdegesundheit, Pferdefütterung und Pferdehaltung.